Kennst du diese Tage, an denen nichts wirklich glatt läuft? Die Kinder trödeln und kommen nicht in die Gänge, während du schon längst aus dem Haus sein müsstest? Der Fahrer vor dir lässt sich alle Zeit der Welt und du kommst zu spät in die Arbeit, weil einfach alles zu langsam geht! Du musst am Nachmittag dem Großen bei den Hausaufgaben helfen, den Kuchen für die Schule backen, das Kind zum Fußball fahren, die Oma besuchen, einkaufen und vielleicht machst du jemandem auch noch einen Gefallen, obwohl du eigentlich so schon nicht mehr weißt wo dir der Kopf steht! Das kennen wir bestimmt alle an so manchen Tagen, richtig?
 
Als Reaktion auf solche Stressmomente entwickelt unser Körper oft Symptome, um uns zum Innehalten aufzufordern, um uns zu sagen „Hey, komm mal runter! Hör und schau mal wieder auf dich!“ Solche emotionale Belastungen können – besonders wenn sie immer wieder auftreten bzw. bereits zum Dauerzustand geworden sind – Kopfschmerzen verursachen, Ärger drückt auf den Magen und ständiger Druck lässt das Herz rasen! Dabei ist es ein Teufelskreis, da auch eine schlechte körperliche Verfassung das seelische Gleichgewicht in Mitleidenschaft zieht.
 
In solchen Momenten ist es besonders wichtig, dass du dir deiner Gefühle bewusst wirst und sie ausdrücken kannst. Gönn dir was Gutes, sprich dich aus und nimm dir eine Auszeit!
 
Ein abendliches Bad kann sehr gut dabei helfen, den Stress leichter abzubauen und das Gedankenkarussel runterzudrehen.
 
Rezept für eine ANTI-STRESS-BADEMISCHUNG:
 
1 Tropfen Sandelholz
1 Tropfen Lavendel
1 Tropfen Jasmin
5 Tropfen Orange süß
 
Diese ätherische Öl-Mischung mit Honig, Milch oder Sahne mischen (emulgieren) und dem Badewasser zugeben. Entspanne dich im angenehm warmen Wasser und lasse alle negativen und belastenden Gedanken davonziehen!

Anschließend kannst du dich noch mit einer duftenden Lotion oder einem Öl einhüllen und dich so ganz den positiven Gedanken und Energien widmen. Dafür kannst du deine Lieblingsbodylotion nehmen oder dir selbst ein Massageöl mit ätherischen Ölen herstellen. Besonders gut für ein solches Entspannungsöl eignen sich die äth. Öle Zeder, Bergamotte, Vetiver, Lavendel, Ylang-Ylang und Mandarine.

Ich wünsche euch einen tollen, enspannten Abend und schöne Stunden in der duftenden, warmen Badewanne!

Alles Liebe, Gudrun