In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai feiern wir das keltische Jahreskreisfest Beltane. Es ist das Fest der „strahlenden Sonne“. BEL bedeutet strahlend, leuchtend, glänzend. TENE oder auch TEINE bedeutet „Feuer“. Der keltische Sonnengott trägt den Namen „Belenus“, „Bel“, „Bal“.

Auch bekannt unter dem Namen „Walpurgisnacht“ ist es ein Fest der Liebe, Lust und Lebensfreude. Der Sieg der Sonne wird ebenso gefeiert wie die Fruchtbarkeit der Erde und der Menschen. Früher wurde den ganzen Mai hindurch gefeiert und getanzt. Heute ist davon noch der Brauch des Maibaumes und der Maifeiern geblieben. Auch bezeichnen wir den Mai als „Wonnemonat“, in dem gerne der Bund fürs Leben geschlossen wird. Die Liebe steht auch in diesem Zusammenhang im Vordergrund.

Das Beltane-Fest entwickelte sich aus uralten Fruchtbarkeitsritualen, die zu diesem Zeitpunkt im Jahreskreis gefeiert wurden. Am 1. Mai beginnt das Sommerhalbjahr, das vor allem durch Fröhlichkeit, Wärme, Licht, Feste und Feiern gekennzeichnet ist. Der 1. Mai liegt zudem zwischen der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche und der Sommersonnenwende. Es wurde früher wohl am nächstgelegenen Vollmond, heute allerdings wird immer in der Nacht auf den 1. Mai gefeiert.

In der Natur macht sich im Mai eine großartige Vielfalt bemerkbar. Die Keime der Pflanzen sind an die Oberfläche getreten und nun für alle deutlich sichtbar. Es ist eine ausgesprochen lebendige und freudige Zeit und der Entfaltung neuen Lebens steht nun nichts mehr im Wege. Alle Pflanzen wachsen jetzt sehr schnell und mit einer ungeheuren Lebenskraft. Sie blühen in den wunderschönsten Farben und führen uns dadurch die gewaltige Kraft und Schönheit der Natur vor Augen. Vögel zwitschern, Bienen summen, die Sonne scheint warm auf unsere Haut und belebt Geist und Sinne. Wir können die ersten Frühlingskräuter und Frühlingsgemüse ernten, die uns mit vielen Vitaminen, Nährstoffen und mit der geballten Lebenskraft dieser Zeit versorgen.

Den Mai kann man wirklich mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen. Das Eintauchen in die süße Welt der Sinne lässt auch Sinnlichkeit entstehen und Frühlingsgefühle breiten sich aus.

Entdecke auch du deine Lebenslust und lerne deine eigene Heilkraft zu spüren! Ich helfe dir gerne dabei und lade dich dafür herzlich in meine Naturheilpraxis ein!

Alles Liebe, Gudrun